. .

Waldbuch des Jahres 2012 - "Die geheime Sprache der Bäume"

„Wir alle bekommen sie von klein auf geschenkt. Sie sind einfach da und leben mit uns. Bäume - im Park, im Garten, am Wegrand, …“ So beginnt das Buch „Die geheime Sprache der Bäume“ von Erwin Thoma. Und damit hat er recht. Wie sehr ist man an sie gewöhnt, wie selbstverständlich nimmt man sie hin. Aber nehmen wir sie bewusst wahr? Was wissen wir über die Bäume?

Erwin Thoma lädt uns ein auf eine interessante Entdeckungsreise zu den Bäumen. Seit der Kindheit naturverbunden, ausgebildet als Förster hat er sich als erfolgreicher Buchautor und Holzfachmann mit eigenem Unternehmen und Holzbaupatent einen Namen gemacht. Seine Kenntnisse, Beobachtungen und Erfahrungen rund um Wald, Bäume und Holz teilt er auf unterhaltsame und spannende Weise mit. Verknüpft mit jahrhundertealtem, überliefertem Wissen und neuesten wissenschaftlichen Erkenntnissen weiht uns der Autor in die Geheimnisse der Natur ein.

Wie finde ich Holz, das natürlich ist, aber lange hält? Wie baue ich ein energieautarkes Haus? Gibt es tatsächlich gesundheitsförderndes Holz, das mich länger und gesünder leben lässt? Wann ist der richtige Zeitpunkt zum Schlagen der Bäume im Rhythmus der Jahreszeiten und der Mondphasen?

Erwin Thoma nimmt uns mit auf eine imaginäre Expedition ins Innere eines Baumstammes und erläutert sehr anschaulich die komplexen Vorgänge, die im Verborgenen ablaufen und die Eigenschaften und Vorteile des Naturbaustoffes Holz bewirken.

Seit vielen Jahren hat er sich dem Werkstoff Holz verschrieben und neue Möglichkeiten gefunden, das traditionelle Baumaterial zu verwenden, das bezüglich Wärmedämmung, Trittschall, Erdbebensicherheit oder Brandschutz jeden anderen Baustoff übertrifft.

Wir erhalten aufschlussreiche Einblicke in die verschiedenartigen Charaktere, die Heilwirkung und Verwendung der einzelnen Baumarten.

Beim Lesen des Buches werden wir zu Begleitern auf Erwin Thomas Erkenntnisweg. Er führt uns nicht auf den Holzweg, sondern weckt Neugierde und Begeisterung für die Bäume und den Wald. Ein Buch, das viele Informationen und überraschende Details bietet und dank der eingängigen Sprache für Fachleute und Laien mit Freude zu lesen ist.

Erwin Thoma

Die geheime Sprache der Bäume

Und wie die Wissenschaft sie entschlüsselt

208 Seiten, gebunden mit Schutzumschlag

EUR 21,90

ISBN: 978-3-7110-0033-0

 

 

 

Waldbuch des Jahres 2011

Waldbuch des Jahres

Seit 2004 verleiht der Förderverein diesen Titel an herausragende Neuerscheinungen, die sich in verschiedenster Weise mit dem Wald auseinandersetzen.

2004: "Zeit des Waldes" von Georg Meister, Verlag zweitausendeins

2005: "Waldästhetik" von Wilhelm Stölb, Verlag Kessel

2006: "Frag doch mal die Maus - der Wald", cbj-Verlag

2007: "Menschen im Wald" von Hartmut Kleinschmit, Verlag Husum

2008: kein Waldbuch des Jahres, jedoch besondere Würdigung des Heftes   "Wald im Klimastress" von der Stiftung Wald in Not

2009: kein Waldbuch des Jahres

2010: kein Waldbuch des Jahres

2011: "Waldbote" von Klaus Radestock und Roland Boll, Verlag Bäßler

2012: "Die geheime Sprache der Bäume" von Erwin Thoma

Öffnungszeiten

Montags, mittwochs und freitags von 10.00-14.00 Uhr und nach Vereinbarung. Telefon 0531/ 707 48 -32, -33

Jeden 1. Sonntag im Monat von 11.00-16.00; beziehungsweise bis 17.00 Uhr mit besonderem Familienprogramm.

Eintrittspreise

Im Haus und bei den Sonntagsöffnungen ist der Eintritt frei!

Preise für Führungen und Veranstaltungen bitte nachfragen.

Kontakt und E-Mailverteiler

Wenn Sie monatlich per E-Mail über unsere Veranstaltungen informiert werden möchten, dann schicken Sie uns Ihre E-Mailadresse mit dem Hinweis "Waldforum-E-Mailverteiler". E-Mail ans Waldforum

Anfahrt

Waldforum Riddagshausen
Ebertallee 44,
38104 Braunschweig

Ab BS-Hbf. mit Bus (diverse Linien) bis Jasperallee, dann mit Buslinie 418 Haltestelle "Grüner Jäger"; (tägl. Ankunft ab 9.20 Uhr alle 30 Min bis 18.50 Uhr und 19.27 Uhr)

Öffentlicher Parkplatz ist gegenüber. Da die Parkplätze begrenzt sind, ist es besser zu den Familiensonntagen mit dem Fahrrad oder dem Bus zu kommen.

Tipp: im Navi "Ebertallee 50" (Grüner Jäger) eingeben, da man sonst evtl. in den Kreuzteich geschickt wird.

Google-Map